Endlich liegt der dänische Bestseller "Die Mädchen von der Englandfähre", der in 14 (!) Ländern erscheint, auch auf Deutsch vor und macht uns mit einer grandiosen Ermittlerin bekannt: der Journalistin Nora Sand, die in London für eine dänische Zeitung schreibt. Ihr erster Fall führt sie nach Dänemark, wo sie sich auf die Spur von zwei Frauen macht, die dort 1985 verschwunden sind. Nora war ein Foto von Lulu und Lisbeth in die Hände gefallen, das in der Zeit nach ihrem Verschwinden entstanden ist. Ihre Recherchen führen Nora zu dem englischen Frauenmörder Bill Hix, der seit Jahren hinter Gittern sitzt. Mit der Erlaubnis Scotland Yards darf Nora ihn befragen. Als Hix kurz darauf flüchten kann, bangt Nora um ihr Leben ... Lone Theils Debütroman ist der Auftakt zu einer Reihe um Nora Sand. Mit ihrer Protagonistin teilt die Autorin als ehemalige London-Korrespondentin für eine dänische Zeitung neben ihrer journalistischen Tätigkeit zwischen Dänemark und England auch die Leidenschaft fürs Kickboxen.




Mit der berühmten, fast gleichnamigen Filmkomödie hat der vierte Fall, in dem Fräulein Krise und Frau Freitag ermitteln, so gar nichts zu tun! In "Hurra, hurra, die Schule brennt" (der Film hat ein "Hurra" im Titel weniger) geht es hart zur Sache. Wir befinden uns nämlich nicht in den schulmäßig beschaulichen 1960er-Jahren, sondern an einer heutigen Berliner Problemschule. Der Alltag dort ist mehr als abenteuerlich. Und eines Tages brennt es auch noch. Der Unterricht muss vorerst komplett ausfallen. Was war die Brandursache? War es Brandstiftung? Während die Polizei ermittelt, geht Frau Freitag durch die Hölle ... Hat sie etwa durch ihr heimliches Rauchen die Katastrophe ausgelöst? Und was hat es mit der verkohlten Leiche auf sich, die man im Schutt entdeckt, die aber nicht im Feuer starb? - Die Kolleginnen Krise und Freitag ermitteln bereits zum vierten Mal gemeinsam - und firmieren unter diesen Namen auch als Autorinnen dieses absurd-komischen Kriminalromans.




Der venezianische Commissario Guido Brunetti ist erschöpft und erleidet ausgerechnet auf seiner Polizeibehörde einen Schwächeanfall. Er wird krankgeschrieben und zieht sich in die idyllisch gelegene Villa einer Verwandten seiner Frau Paola zurück. Er soll und will zur Ruhe kommen und hängt zunächst einfach nur seinen Gedanken nach. Doch schon nach kurzer Zeit hat er es nicht mehr nur mit Bienen und Blumen zu tun, sondern mit einem ganz dicken Fisch, der sich rasch als sein bisher größter Fall entpuppen wird ... Auf Bestsellerautorin Donna Leon, die wie ihr Protagonist in Venedig lebt, ist Verlass: Pünktlich wie ein Uhrwerk beschert sie ihren Lesern jedes Jahr einen neuen Roman aus der Reihe um den melancholischen Commissario, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, das Böse aus der Welt zu schaffen. In "Stille Wasser" ermittelt Brunetti bereits zum 26. Mal.




"Sie werden das Atmen vergessen!" Diese Warnung auf dem Buchrücken dieses Thrillers ist - das sei vorab verraten - absolut berechtigt! In "Die Brut" konfrontiert Autor Ezekiel Boone seine Leser nämlich mit einem Etwas, das lebt, das sich rasend schnell vermehrt, das aber nicht näher zu definieren und auch nicht greifbar ist ... und das offenbar eine Katastrophe nach der anderen verursacht. Am Amazonas stirbt eine Wandergruppe, nachdem ein merkwürdiges Summen erklungen war. In Indien schlagen die Seismografen Alarm - ohne dass ein Erdbeben folgen würde. In China wird eine Atombombe gezündet - angeblich versehentlich. In Minneapolis fällt ein Flugzeug vom Himmel, in dessen Wrack Agent Mike Rich eine Leiche entdeckt, aus der etwas Schwarzes kriecht. Und in Washington erhält die Biologin Melanie Guyer eine FedEx-Sendung mit einem mysteriösen Fund aus dem Gebiet der Nazca-Linien ... Sie sind da ... und sie sind gekommen, um zu töten ...

 



Endlich liegt der dänische Bestseller "Die Mädchen von der Englandfähre", der in 14 (!) Ländern erscheint, auch auf Deutsch vor und macht uns mit einer grandiosen Ermittlerin bekannt: der Journalistin Nora Sand, die in London für eine dänische Zeitung schreibt. Ihr erster Fall führt sie nach Dänemark, wo sie sich auf die Spur von zwei Frauen macht, die dort 1985 verschwunden sind. Nora war ein Foto von Lulu und Lisbeth in die Hände gefallen, das in der Zeit nach ihrem Verschwinden entstanden ist. Ihre Recherchen führen Nora zu dem englischen Frauenmörder Bill Hix, der seit Jahren hinter Gittern sitzt. Mit der Erlaubnis Scotland Yards darf Nora ihn befragen. Als Hix kurz darauf flüchten kann, bangt Nora um ihr Leben ... Lone Theils Debütroman ist der Auftakt zu einer Reihe um Nora Sand. Mit ihrer Protagonistin teilt die Autorin als ehemalige London-Korrespondentin für eine dänische Zeitung neben ihrer journalistischen Tätigkeit zwischen Dänemark und England auch die Leidenschaft fürs Kickboxen.




Mit der berühmten, fast gleichnamigen Filmkomödie hat der vierte Fall, in dem Fräulein Krise und Frau Freitag ermitteln, so gar nichts zu tun! In "Hurra, hurra, die Schule brennt" (der Film hat ein "Hurra" im Titel weniger) geht es hart zur Sache. Wir befinden uns nämlich nicht in den schulmäßig beschaulichen 1960er-Jahren, sondern an einer heutigen Berliner Problemschule. Der Alltag dort ist mehr als abenteuerlich. Und eines Tages brennt es auch noch. Der Unterricht muss vorerst komplett ausfallen. Was war die Brandursache? War es Brandstiftung? Während die Polizei ermittelt, geht Frau Freitag durch die Hölle ... Hat sie etwa durch ihr heimliches Rauchen die Katastrophe ausgelöst? Und was hat es mit der verkohlten Leiche auf sich, die man im Schutt entdeckt, die aber nicht im Feuer starb? - Die Kolleginnen Krise und Freitag ermitteln bereits zum vierten Mal gemeinsam - und firmieren unter diesen Namen auch als Autorinnen dieses absurd-komischen Kriminalromans.




Der venezianische Commissario Guido Brunetti ist erschöpft und erleidet ausgerechnet auf seiner Polizeibehörde einen Schwächeanfall. Er wird krankgeschrieben und zieht sich in die idyllisch gelegene Villa einer Verwandten seiner Frau Paola zurück. Er soll und will zur Ruhe kommen und hängt zunächst einfach nur seinen Gedanken nach. Doch schon nach kurzer Zeit hat er es nicht mehr nur mit Bienen und Blumen zu tun, sondern mit einem ganz dicken Fisch, der sich rasch als sein bisher größter Fall entpuppen wird ... Auf Bestsellerautorin Donna Leon, die wie ihr Protagonist in Venedig lebt, ist Verlass: Pünktlich wie ein Uhrwerk beschert sie ihren Lesern jedes Jahr einen neuen Roman aus der Reihe um den melancholischen Commissario, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, das Böse aus der Welt zu schaffen. In "Stille Wasser" ermittelt Brunetti bereits zum 26. Mal.




"Sie werden das Atmen vergessen!" Diese Warnung auf dem Buchrücken dieses Thrillers ist - das sei vorab verraten - absolut berechtigt! In "Die Brut" konfrontiert Autor Ezekiel Boone seine Leser nämlich mit einem Etwas, das lebt, das sich rasend schnell vermehrt, das aber nicht näher zu definieren und auch nicht greifbar ist ... und das offenbar eine Katastrophe nach der anderen verursacht. Am Amazonas stirbt eine Wandergruppe, nachdem ein merkwürdiges Summen erklungen war. In Indien schlagen die Seismografen Alarm - ohne dass ein Erdbeben folgen würde. In China wird eine Atombombe gezündet - angeblich versehentlich. In Minneapolis fällt ein Flugzeug vom Himmel, in dessen Wrack Agent Mike Rich eine Leiche entdeckt, aus der etwas Schwarzes kriecht. Und in Washington erhält die Biologin Melanie Guyer eine FedEx-Sendung mit einem mysteriösen Fund aus dem Gebiet der Nazca-Linien ... Sie sind da ... und sie sind gekommen, um zu töten ...

 



Endlich liegt der dänische Bestseller "Die Mädchen von der Englandfähre", der in 14 (!) Ländern erscheint, auch auf Deutsch vor und macht uns mit einer grandiosen Ermittlerin bekannt: der Journalistin Nora Sand, die in London für eine dänische Zeitung schreibt. Ihr erster Fall führt sie nach Dänemark, wo sie sich auf die Spur von zwei Frauen macht, die dort 1985 verschwunden sind. Nora war ein Foto von Lulu und Lisbeth in die Hände gefallen, das in der Zeit nach ihrem Verschwinden entstanden ist. Ihre Recherchen führen Nora zu dem englischen Frauenmörder Bill Hix, der seit Jahren hinter Gittern sitzt. Mit der Erlaubnis Scotland Yards darf Nora ihn befragen. Als Hix kurz darauf flüchten kann, bangt Nora um ihr Leben ... Lone Theils Debütroman ist der Auftakt zu einer Reihe um Nora Sand. Mit ihrer Protagonistin teilt die Autorin als ehemalige London-Korrespondentin für eine dänische Zeitung neben ihrer journalistischen Tätigkeit zwischen Dänemark und England auch die Leidenschaft fürs Kickboxen.




Mit der berühmten, fast gleichnamigen Filmkomödie hat der vierte Fall, in dem Fräulein Krise und Frau Freitag ermitteln, so gar nichts zu tun! In "Hurra, hurra, die Schule brennt" (der Film hat ein "Hurra" im Titel weniger) geht es hart zur Sache. Wir befinden uns nämlich nicht in den schulmäßig beschaulichen 1960er-Jahren, sondern an einer heutigen Berliner Problemschule. Der Alltag dort ist mehr als abenteuerlich. Und eines Tages brennt es auch noch. Der Unterricht muss vorerst komplett ausfallen. Was war die Brandursache? War es Brandstiftung? Während die Polizei ermittelt, geht Frau Freitag durch die Hölle ... Hat sie etwa durch ihr heimliches Rauchen die Katastrophe ausgelöst? Und was hat es mit der verkohlten Leiche auf sich, die man im Schutt entdeckt, die aber nicht im Feuer starb? - Die Kolleginnen Krise und Freitag ermitteln bereits zum vierten Mal gemeinsam - und firmieren unter diesen Namen auch als Autorinnen dieses absurd-komischen Kriminalromans.




Der venezianische Commissario Guido Brunetti ist erschöpft und erleidet ausgerechnet auf seiner Polizeibehörde einen Schwächeanfall. Er wird krankgeschrieben und zieht sich in die idyllisch gelegene Villa einer Verwandten seiner Frau Paola zurück. Er soll und will zur Ruhe kommen und hängt zunächst einfach nur seinen Gedanken nach. Doch schon nach kurzer Zeit hat er es nicht mehr nur mit Bienen und Blumen zu tun, sondern mit einem ganz dicken Fisch, der sich rasch als sein bisher größter Fall entpuppen wird ... Auf Bestsellerautorin Donna Leon, die wie ihr Protagonist in Venedig lebt, ist Verlass: Pünktlich wie ein Uhrwerk beschert sie ihren Lesern jedes Jahr einen neuen Roman aus der Reihe um den melancholischen Commissario, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, das Böse aus der Welt zu schaffen. In "Stille Wasser" ermittelt Brunetti bereits zum 26. Mal.




"Sie werden das Atmen vergessen!" Diese Warnung auf dem Buchrücken dieses Thrillers ist - das sei vorab verraten - absolut berechtigt! In "Die Brut" konfrontiert Autor Ezekiel Boone seine Leser nämlich mit einem Etwas, das lebt, das sich rasend schnell vermehrt, das aber nicht näher zu definieren und auch nicht greifbar ist ... und das offenbar eine Katastrophe nach der anderen verursacht. Am Amazonas stirbt eine Wandergruppe, nachdem ein merkwürdiges Summen erklungen war. In Indien schlagen die Seismografen Alarm - ohne dass ein Erdbeben folgen würde. In China wird eine Atombombe gezündet - angeblich versehentlich. In Minneapolis fällt ein Flugzeug vom Himmel, in dessen Wrack Agent Mike Rich eine Leiche entdeckt, aus der etwas Schwarzes kriecht. Und in Washington erhält die Biologin Melanie Guyer eine FedEx-Sendung mit einem mysteriösen Fund aus dem Gebiet der Nazca-Linien ... Sie sind da ... und sie sind gekommen, um zu töten ...

 

Wir sind für Sie da

Leporello – die Buchhandlung am Stephansplatz
1010 Wien, Singerstr. 7 / Ecke Churhausg., +43 1 96 11 500 service@leporello.at

Montag bis Freitag: 10 bis 18.30 Uhr, Samstag: 10 bis 17 Uhr

 
 

Leporello – die Buchhandlung in der Burg
Burgtheater, 1010 Wien, Universitätsring 2

Täglich, in der Stunde vor der Vorstellung - außer an Theater-Schließtagen

 



Nutzen Sie unseren 
zuverlässigen Bestellservice!

 

Oder haben Sie Ihr gewünschtes Buch nicht gefunden?

 

Kein Problem -

Mail oder Anruf:

wir recherchieren gerne für Sie!