Die ersten drei Sätze:

 

Als man ihm sagt, dass alles in Ordnung ist - keine Auffälligkeiten, nichts Besorgniserregendes -  für sein Alter tipptopp - , da empfindet er neben der Erleichterung eine insgeheime Enttäuschung. Er hat gehofft, man würde etwas finden. Und auch wenn es ihm kaum bewußt gewesen ist, hat ihm die Hoffnung darauf ein Gefühl von Wichtigkeit gegeben:



Milena Michiko Flasar
Herr Kato spielt Familie

Wagenbach Verlag

Cees Nooteboom: Venedig – Fluide Stadt

Mit Fotografien von Simone Sassen
Aus dem Niederländischen von Helga van Beuningen, 80 Seiten, gebunden, € 16,90 Euro
Das Buch in bibliophiler Ausstattung ist in handnummerierter und limitierter Auflage ausschließlich in den 5plus-Buchhandlungen erhältlich, also in Österreich nur bei Leporello.
 
»Venezianer sind Städter mit Wellengang, Wassermenschen, Bewohner einer fluiden, amphibischen Stadt.« 1982 schreibt Cees Nooteboom erstmals einen längeren Text über Venedig, und seitdem lässt ihn diese Stadt der Löwen, der Steine und des Wassers nicht mehr los. Im Frühjahr dieses Jahres hat er wieder einige Zeit dort verbracht, und seine Erlebnisse finden ihren Niederschlag in seinem jüngsten Buch Venedig – Fluide Stadt.
 
 
 
 

 

 

 

JANE GARDAM: DIE GEHEIMEN BRIEFE

Zweisprachig, übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Isabel Bogdan
92 Seiten, gebunden, 16,90 Euro
Das Buch in bibliophiler Ausstattung ist in handnummerierter und limitierter Auflage ausschließlich in den 5plus-Buchhandlungen erhältlich, also in Österreich nur bei Leporello.

Mehr dazu: http://5plus.org/5plus-edition.html

Jane Gardam wurde 1928 in North Yorkshire geboren. Als einzige Schriftstellerin wurde sie gleich zweimal mit dem Whitbread/ Costa Award ausgezeichnet. Mit Ein untadeliger Mann stand sie auf der Shortlist des Orange Prize und mit Letzte Freunde auf der Shortlist des Folio Prize 2013. Sie ist Fellow der Royal Society of Literature und lebt in East Kent.

 
 
 
 

MICHAEL KÖHLMEIER: UMBLÄTTERN UND ANDERE OBSESSIONEN

Mit einem Nachwort von Karl-Markus Gauß
104 Seiten, gebunden, 16,90 Euro

Das Buch in bibliophiler Ausstattung ist in handnummerierter und limitierter Auflage ausschließlich in den 5plus-Buchhandlungen erhältlich, also in Österreich nur bei Leporello.

„Ich war ein Bibliomane, da kannte ich noch keinen einzigen Buchstaben. Ich liebte Bücher. Bücher versetzten mich ebenso in Aufregung, wie sie mich beruhigten. Und: Ich wollte Bücher besitzen.“

Weitere spezielle Buchproduktionen finden Sie in der Suchleiste unter 'eigene Produkte' und können sie auch gleich bestellen - solang der Vorrat reicht.


 

Langschläfers Morgenlied


Der Wecker surrt. Das alberne Geknatter

Reißt mir das schönste Stück des Traums entzwei.

Ein fleißig Radio übt schon sein Geschnatter.

Pitt äußert, daß es Zeit zum Aufstehn sei.

Mir ist vor Frühaufstehern immer bange. …

Das können keine wackern Männer sein:

Ein guter Mensch schläft meistens gern und lange. –

Ich bild mir diesbezüglich etwas ein …

Das mit der goldgeschmückten Morgenstunde

Hat sicher nur das Lesebuch erdacht. Ich ruhe sanft. –

Aus einem kühlen Grunde:

Ich hab mir niemals was aus Gold gemacht.

Der Wecker surrt. Pitt malt in düstern Sätzen

Der Faulheit Wirkung auf den Lebenslauf.

Durchs Fenster hört man schon die Autos hetzen. –

Ein warmes Bett ist nicht zu unterschätzen. …

Und dennoch steht man alle Morgen auf.

 

(aus:  Das lyrische Stenogrammheft)

 

 

Mascha Kaleko

1907 - 1975

Wir sind für Sie da

Leporello – die Buchhandlung am Stephansplatz
1010 Wien, Singerstr. 7 / Ecke Churhausg., +43 1 96 11 500 service@leporello.at

Montag bis Freitag: 10 bis 18.30 Uhr, Samstag: 10 bis 17 Uhr

 
 

Leporello – die Buchhandlung in der Burg
Burgtheater, 1010 Wien, Universitätsring 2

Täglich, in der Stunde vor der Vorstellung - außer an Theater-Schließtagen

 



Nutzen Sie unseren 
zuverlässigen Bestellservice!

 

Oder haben Sie Ihr gewünschtes Buch nicht gefunden?

 

Kein Problem -

Mail oder Anruf:

wir recherchieren gerne für Sie!